Nornenlesungen auf der LBM 18 (Anne Zandt)

Da wir nicht nur mit euch talken wollen, haben einige Nornen für euch Stellen aus ihren Werken herausgesucht, die sie euch an unserem Stand J303 in Halle 2 vortragen werden. Anschließend stehen sie euch für ein Meet&Greet zur Verfügung.

Hier also ein kleiner Überblick, wer wann was liest – und der dazugehörigen Facebook-Veranstaltung hinter der Uhrzeit.

Freitag, 16. März

Den Anfang macht Diandra Linnemann von 11 – 11:30 Uhr.
Mit ihr zusammen taucht ihr in die Welt von „Andrea, der Lüsternden und der lustigen Tentakel des Todes“ ab. Zumindest auf Twitter haben die dazugehörigen Boxen für einigen Wirbel gesorgt (und Tentakel Bob, soll nun auch ins echte Leben geholt werden: Ein Bob zum Anfassen). Schaut also vorbei, wenn ihr Diandra, Andrea und Bob kennenlernen wollt:

Hergehört: Wie lesen auf der Leipziger Buchmesse

Düster geht es mit Nora Bendzko von 14 – -14:30 Uhr weiter.
Noch wissen wir nicht, ob ihr Werk „Kindsräuber“ den IndieSeraph gewinnen wird, in jedem Fall wird sie daraus vorlesen und euch einen Einblick in ihr neustes Galgenmärchen „Hexensold“ geben. Wer also einen Ausflug in das Prag des 30-jährigen Kriegs in ihrer Adaptation von Rumpelstilzchen nicht verpassen möchte, sollte unbedingt vorbeikommen:

Reinhören auf der LBM

Von 15 – 15:30 Uhr erzählt uns Laura Kier in ihrem Märchen „Die Muse und der Sorgendieb“ wie Autoren zu ihren Ideen kommen.

Außerdem wird sie zum allerersten Mal aus ihrem Debütroman lesen – einer Dystopie, so viel hat sie schon verraten. Für mehr müsst ihr dann wohl einfach vorbeikommen. Auf der LBM könnt ihr auch vor allen anderen einen Blick auf Titel, Cover und Klappentext werfen:

Prämieren im Gepäck

Den Abschluss am Freitag bildet Jana Jeworreck von 16 – 16:30 Uhr.
Mit Dreiland I startete sie ihre Trilogie, Band II steht schon in den Startlöchern und wer weiß, vielleicht gibt sie uns in ihrer Lesung schon einen kleinen Einblick in die Fortsetzung:

Unsere Nornen lesen vor

Samstag, 17. März

Bunt wird es mit Stella Delaney von 11 – 11:30 Uhr.
Noch hat sie sich nicht entschieden, welche Geschichten sie aus ihrer Kurzgeschichtensammlung „Staub & Regenbogensplitter“ vorliest, vielleicht wird sie auch erst vor Ort eine Farbe wählen lassen. Seid also gespannt:

Frauen in der Phantastik

Auch bei Anne Zandt von  14 – 14:30 Uhr gibt es mehr als eine Geschichte zu hören.
In drei ihrer Projekte, den #Neubrandenwolf, den #WunschDerKönigin und das #Eishörnchen, wird sie euch einen kleinen Einblick geben.

Ungeahnte Einblicke

Von 15 – 15:30 Uhr könnt ihr mit Janna Ruth einen kleinen Ausflug machen.
Nämlich in ihre ebenfalls für den Indie-Seraph-, sowie den dpp-nominierte Märchenadaptation „Im Bann der zertanzten Schuhe“.

Preisverdächtig 😉

Kurz nach Jannas Lesung geht es dann 16 Uhr auf der Fantasy Leseinsel mit unserer Talkrunde weiter! Nicht vergessen!

Sonntag, 18. März

Auch heute geht es märchenhaft weiter mit Katherina Ushachov von 10 – 10:30 Uhr.
Mit ihrem Debutroman „Zarin Saltan“ wird es russisch auf der LBM und eichhörnig sowieso.

Sonntagslektüre am Nornenstand

Den Abschluss bildet Nike Leonard von 11 – 11:30 Uhr.
Mit ihrem „Codex Aureus“ hat sie ihren eigenen Epos erschaffen und wird euch aus den Teilen „Der Fluch des Spielmanns“ und „Biss zum letzten Akt“ einen Einblick darauf geben.

Hört uns zu, lernt uns kennen 🙂

Das Alles nochmal zusammengefasst gibt es hier:

Unsere Messeübersicht für euch

Das ist noch lange nicht alles!
Denn auch außerhalb des Nornennetzes haben einige Autorinnen noch Lesungen und Meet&Greets.
Mit Janna Ruth könnte ihr am Tolino Stand ins DeModie hinabsteigen, BlueSiren liest bei #9Lesen, Tina Skupin am Stand des Verlag Torsten Low, und noch viele mehr … schaut doch mal auf deren Seiten vorbei für mehr Informationen!

Wir freuen uns darauf, euch mit unseren Geschichten begeistern zu können!

*Autorin des Beitrags ist Anne Zandt aka Poisonpainter

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: