Kirana: Kodama #Fabelwesen

Kirana 2017

Fabelwesen im Nornennetz

Einst waren sie Götter, heute sind Kodama als putzige Waldgeister bekannt. Sie sind das Echo, das durch Wald und Berge hallt und der klagende Ruf eines fallenden Baumes.

Kodama sind entfernte Verwandte der griechischen Dryaden. In der japanischen Mythologie spielen sie seit über tausend Jahren eine Rolle. Japans ältestes bekanntes Buch, das Kojiki, erwähnt den Waldgott Kukunochi-no-kami. Er gilt als ein Vorläufer der Kodama. Doch die Legendenschmiede meinten es nicht gut mit ihnen. Sie degradierten sie im Laufe der Zeit immer mehr zu einfachen Waldgeistern.

Trotzdem sollte niemand die Macht der Kodama unterschätzen. Sie sind – wie die Natur, in der sie verwurzelt sind – weder gut noch böse. Wer sie mit Respekt behandelt, hat starke Schutzgeister an seiner Seite. Doch wer sie verärgert, wird mit schrecklichen Flüchen belegt.

“Kodama” bedeutet im Japanischen je nach Schreibweise Baumgeist, Baumseele oder Echo. Ihre Erscheinungsform ist nicht einheitlich überliefert. Mal sind sie unsichtbar, mal existieren sie in Baumgestalt. Für Waldarbeiter ist Letzteres besonders gefährlich, denn wer versehentlich einen Kodama fällt, den trifft der Fluch.

Außerhalb Japans sind Kodama vor allem als kleine weiße Wesen mit großen, rollenden Köpfen, schwarzen Augen und weit geöffneten Mündern bekannt. So werden sie in Hayao Miyazakis Anime “Prinzessin Mononoke” dargestellt. Kodama können aber auch menschliche Gestalt annehmen. Das tun sie besonders gerne in Liebesgeschichten. Denn die tragische Liebe zwischen übernatürlichen Wesen und Menschen ist auch in Japan seit Jahrhunderten ein beliebtes Motiv.

 

Quellen:

https://hyakumonogatari.com/2012/08/05/kodama-the-tree-spirit/
https://en.wikipedia.org/wiki/Kodama_(spirit)
Encyclopedia of Shinto  http://eos.kokugakuin.ac.jp/modules/xwords/

Passende Beiträge:

Nike Leonhard: Dryaden
Janna Ruth: Die Erschaffung der Naturgeister

Textflash

M. Stadelmann, A. Mirowna, B. Unghulescu, Mikaela Sandberg mit SCHWEIG STILL und IM RAUSCH bei Ullstein. Freie Autorin, Lektorin, Ex-Verlegerin, Hat das #nornennetz mitgegründet

Kommentar verfassen