Diandra Linnemann: Der syrische Felsengreif #Fabelwesen

Fabelwesen im Nornennetz

Der syrische Felsengreif ist eine vom Aussterben bedrohte Unterart der Greifenfamilie, welche man – wie der Name schon andeutet – beinahe ausschließlich in den kargen Einöden Syriens findet. Etwas kleiner als ihre zentralasiatischen Verwandten, erreichen syrische Felsengreife trotzdem eine Flügelspanne von mehr als drei Metern. Ihr sandfarbenes oder silbergraues Gefieder erweckt bei richtigem Lichteinfall den Eindruck, als stehe der Vogel in Flammen, was sich in arabischen Legenden widerspiegelt. Der berühmte Vogel Rock aus Sindbads Abenteuern war möglicherweise ein außergewöhnlich großer Vertreter der Gattung.

Syrische Felsengreife dulden außer ihrem Partner kein anderes fliegendes Lebewesen in ihrer unmittelbaren Umgebung. Ein werbendes Männchen, welches nicht als würdiger Partner anerkannt wird, wird für gewöhnlich vom größeren Weibchen buchstäblich in der Luft zerrissen. Wird es hingegen als Partner akzeptiert, ist die entstehende Verbindung monogam und lebenslang. Nach dem Tod eines Gefährten verweigert der hinterbliebene Felsengreif für gewöhnlich die Nahrung und stirbt innerhalb kürzester Zeit.

Syrische Felsengreife gelten als angriffslustig, territorial und überaus intelligent. Bemühungen, sie in Gefangenheit zu züchten, waren bislang nur begrenzt von Erfolg gekrönt. Besonders zu erwähnen sei hier das Institut für Kryptozoologie der Universität Bonn, welches als erstes Institut auf dem europäischen Festland ein brütendes Greifenpärchen vorweisen kann. Erst vor Kurzem ist es gelungen, das handzahme Greifenweibchen Rockabella mit dem Greifenmännchen Rushdi aus dem Moskauer Zoo zu verpartnern. Über mögliche Zuchterfolge werden wir berichten.

 Das berühmte syrische Felsengreif-Weibchen Rockabella hat einen Gastauftritt in „Waldgeflüster“, Band 4 der Reihe „Magie hinter den sieben Bergen“ um die Bonner Hexe Helena Weide https://diandrasgeschichtenquelle.org/magie-hinter-den-sieben-bergen/waldgefluster/

Außerdem findet ihr mich hier online:

https://diandrasgeschichtenquelle.org/

https://www.facebook.com/DiandrasGeschichtenquelle/

https://twitter.com/maerchenquelle

https://www.instagram.com/diandralinnemann/

Textflash

M. Stadelmann, A. Mirowna, B. Unghulescu, Mikaela Sandberg mit SCHWEIG STILL und IM RAUSCH bei Ullstein. Freie Autorin, Lektorin, Ex-Verlegerin, Hat das #nornennetz mitgegründet

Kommentar verfassen